Quartierverein

Quartierverein am Tannberg trotzt Regen, Wind und Kälte

Grillen im Quartier

Die Wetterprognosen verhiessen nichts Gutes: Regen,  kühle Temperaturen, dazwischen leichte – und wie sich später herausstellte – sehr kurzfristige Aufhellungen.

Nichts desto Trotz tröpfelten gegen 1700 h am 20. August an die 70 ganz junge,  jüngere sowie ältere Quartiervereinsmitglieder zum Vierfachautounterstand an der Tannbergstrasse 13/15. Zum Glück wurde vor Jahren auch der zweite Unterstand überdacht, sodass die zahlreichen Teilnehmer problemlos vor den Inkonvenienzen des Wetters geschützt waren. Bereits beim Apéro kam Festlaune auf und zahlreiche Anwesende konvertierten angesichts drohender Gichtschübe vom Weiss- zum Roséwein, welchselbige beide im vom Team Sebi extra für diesen Anlass antransportierten Kühlschrank auf einer gäbigen Genusstemperatur gehalten wurden. So kalt wars halt eben draussen trotzdem nicht, dass es ohne Frigidaire geklappt hätte.

Nach der wie gewohnt geistvollen und  lebendigen Begrüssung des Präsidenten hiess es : „Grillen Marsch“ und es wurde kräftig eingeheizt sodass innert kurzer Zeit die zur Verfügung stehenden Grillflächen mit adäquatem Grillgut belegt waren. Dass nach erfolgtem erfolgreichem Grillmanöver fürstlich getafelt wurde, versteht sich von selbst.


Der Abend nahm seinen Fortgang, man kam sich näher, vertiefte Beziehungen und knüpfte neue ebensolche, welche an mit Sicherheit grenzender Wahrscheinlich und hoffentlich eine Basis für weitere Kontaktpflege sein mögen.

Final lässt sich Folgendes festhalten:

  • Ein sehr gelungener  Anlass mit sehr  wetterresistenten Mitgliedern und äusserst guter und lockerer Stimmung, trotz des zweifelhaften Meteos
  • Sehr viele Teilnehmer, vor allem erfreulicherweise auch neue Bewohner des  Quartiervereineinzugsgebietes
  • Spätnächtlich gesellten sich nochmals zahlreiche Mitglieder- sogenannte Spätheimkehrer -  zur nachmitternächtlichen Runde. Dem Vernehmen nach waren die in der Restgruppe zu behandelnden Themen dergestalt gravierend und schwerwiegend, dass sich die Diskussionen der Nachmitternachsgruppe und Abarbeitung der anstehenden Problematiken der Nachmitternachsgruppe bis kurz vor dem Morgengrauen erstreckten.

Ich danke allen HelferInnen des Vorstandes und dem Team Sebi für die hervorragende Organisation von Kühlschrank, Grill, Tischen und Bänken sowie  Lorena für die Sicherstellung der edlen Säfte zum Apéro.

Bitte im Kalender notieren: Winteranlass 20. Januar 2017. Einladung folgt. Wir freuen uns!

Interessenten, welche mehr über den Quartierverein am Tannberg erfahren möchten, sind beim Präsidenten Peter Taeschler, taeschler@hispeed.ch an der richtigen Adresse.